ESMA Regulierung Handeln mit kleinen Konten

Trading mit den neuen ESMA Regulierungen

Einfluss der ESMA Regulierungauf Dein Trading

Der 01.08.2018 war der Tag, an welchem die neuen ESMA Regulierung zum CFD Handel in Kraft getreten ist. Folgendes sind die neuen Regularien deren potenziellen Einfluss auf Dein Trading. 

Du wirst sehr schnell merken, dass Dich die neuen Regularien, vernünftiges risikobewusstes forex Trading vorausgesetzt, höchstwahrscheinlich überhaupt nicht behindern werden.

Die ESMA Regulierung im Überblick

Im Grunde sind es zwei wichtige Änderungen, welche die ESMA veranlasst hat. 

  1. Einschränkung der Hebel sämtlicher CFD Produkte
  2. Stop Out Niveau auf 50% aller Konten

Einschränkung der Hebel verschiedener Märkte

Die folgende Tabelle gibt Dir einen schnellen Überblick, welche Märkte ab dem 01.08.2018, welcher Hebel maximal erlaubt ist.

CFD Produktgruppe
Maximal erlaubter Hebel
Majors (Hauptwährungspaare)
30:1
Indizes & Minors (Nebenwährungspaare) & Gold
20:1
Commodities & Nebenindizes
10:1
Bitocoin & weitere Kryptowährungen
2:1
Bund & Aktien
5:1
ESMA Auswirkungen auf Deinen Handel

Anhand verschiedener Beispiele im Video wirst Du sehen, dass Du auch mit einem verhältnismäßig kleinen Konto von 1000 € noch sehr gut am Handel teilnehmen kannst.

 Wie oben bereits erwähnt musst Du allerdings bereit sein vernünftig zu handeln. Vernünftig handeln heißt, dass Du mit einem für Deine Kontogröße angebrachten Risiko in den Markt gehst.​

In den Beispielen nehmen wir ein Risiko zwischen 1-3% in Kauf. Schau Dir dazu bitte folgendes Video, welches Dir in ca. 7 Minuten zeigt, dass ein Handel auf Majors und Minors sowie sämtliche andere Märkte problemlos möglich ist.

Das 50% Stop Out Level

Wenn Du Dir das Video aufmerksam angeschaut hast, ist die aufgefallen, dass das Risiko pro Trade zwischen 1-3% der Konto Kapitalisierung war. Das bedeutet, dass der Weg zu 50% Verlust aller offenen Positionen zwar möglich ist, aber bei der Anwendung von Risk Management eigentlich nicht passieren darf.

Was kann passieren, dass es dennoch eintreten kann? Außergewöhnliche Situation, welche unerwartet starke Panikreaktionen am Markt auslösen. Beispielsweise sind das:

  • das Lösen der Anbindung des Schweizer Franken an den Dollar
  • der VW Abgas Skandal oder
  • Terroranschläge.

Zusammenfassung

Alles in allem versucht die ESMA Anleger davor zu schützen, das vorhandene Kapital zu schützen. Auf der anderen Seiten, dürfen derivative Bankprodukte weiterhin ohne Hebelbeschränkung gehandelt werden.  

Tradest Du allerdings mit vernünftigem Money Management und realistischen Zielen, reichen die Hebel vollkommen aus, um mit einem kleinen Konto weiter problemlos forex trading betreiben zu können.

Grundsätzlich ist es sogar eine Chance durch vernünftiges Money Management Deinen Handel zu professionalisieren. Kaum ein professioneller Händler handelt ein größeren Hebel als 15.

Sicherst Du Dein Kapital mit Risiko und Money Management wird Dir das Stop Out Level in der Regel überhaupt keine Probleme bereiten, wer 50% Verlust in Kauf nimmt muss 100% Profite machen, um den Verlust wieder zu kompensieren, was ungleich schwieriger zu realisieren ist.

In diesem Sinne viel Spaß und Erfolg beim Trading.

Weitere Themen:

Kleines Depot, große Wirkung | Aktien effizient screenen

Download ESMA Margin Rechner Tabelle

Insert Image

About the Author frsoh

Leave a Comment:

2 comments
Nicolai says August 6, 2018

Genialer Beitrag , Danke der Esma, und der Eu , tolle Leistung , nur eine Frage ,wie willst du ,wenn du kein Geld hast die Margin zu hinterlegen , sind leider nicht alle so Reich wie du 😮( oder zählt jetzt wer nicht genügend Vermögen hat darf nicht Handeln ?

Reply
    frsoh says August 7, 2018

    Hallo Nicolai, danke für Deinen Kommentar.

    Der erste Teil Deiner Kritik („Danke der Esma, und der Eu , tolle Leistung“) ist nachvollziehbar. Es ist tatsächlich NICHT toll, dass so in die Entscheidungsfähigkeit von volljährigen Menschen eingegriffen wird und dermaßen reguliert wird. Ganz ehrlich, schmeckt mir auch nicht.

    Die Antwort auf deine Frage: Eben nicht, jeder Mensch mit kleinem Kapital, kann nach wie vor handeln.
    Sagen wir mal ein Konto ist mit 100€ kapitalisiert, dann kannst gehandelt werden, allerdings im Rahmen von den 100€ vernünftigem Risiko Management.
    Beispiel: 0.01 Lots EURUSD –> 1000 Geldeinheiten kannst Du mit 25 Pips Risiko handeln bei einer Marginanforderung von ca. 47€
    Seriöses Trading ist so möglich.

    Richtig ist, dass mit 100€ Kapital und bei diesen Hebeln keine Riesengewinne mehr möglich (der „Millionär“ über Nacht) sind, aber eben auch keine riesigen Verluste. (Bei beispielsweise 3% Risiko müsstest Du ca. 33 mal hintereinander den Trade verlieren, während bei drastischer Überhebelung und zu großem Risiko die 100€ bei einem Trade weg sein können)
    Die interessante Frage, was ist nun mit diesen 100€ möglich?

    Annahme: Folgende Parameter sind Werte einer Handelsstrategie (fiktiv): 100€, 3% Risiko, 50% Trefferquote, 20 Trades pro Woche, Spread 1,8 Pips)
    Die erste Kontoverdopplung hast Du bereits nach 7 Wochen erreicht, nach 16 Wochen wurden aus der 100€ Kapitalisierung ca. 1200 € unter der Voraussetzung, dass die Positionsgröße entsprechend dem neuen Kontostand mit wächst und aus dem Konto keine Entnahmen getätigt werden.
    Wenn Du Interesse an der Rechnung hast, schick mir bitte ne kurze Info.

    Viele Grüße
    Frank

    Reply
Add Your Reply